Donnerstag, Oktober 30, 2008

presse und meinungsbildung


mediendemokratie, freie presse, meinungsbildung, werbekunden, auflagen...wer da ins schwimmen kommt, dem kann geholfen werden.
guckst du hier....

1 Kommentar:

AndreasK hat gesagt…

Das geht auch praktisch: Anruf bei der WAZ-Gruppe (kürzlich aufgefallen durch Stellenabbau, reduzierte Seitenzahl und Überlegung dpa abzubestellen) heute. Antwort auf die Frage, ob ich jetzt aufgrund geringerer Seitenzahl weniger Werbung für meine Kunden buchen kann: "Der Werbekunde hat Vorrag. Vor allem. Wenn Sie eine Seite buchen, packen wir halt eine dazu."

Vorrang vor allem? Also auch vor redaktionellen Entscheidungen ... ick freu mir!